Die Inseln der Toskana

Der toskanische Archipel ist eine zur Toskana gehörende Inselgruppe, die der italienischen Westküste vorgelagert ist. Die größte Insel des Archipels ist Elba, die besonders durch ihren berühmtesten Bewohner Napoleon Bonaparte Bekanntheit erlangte. Weitere Inseln des toskanischen Archipels sind Giglio, Giannutri, Montecristo, Capraia, Pianosa und Gorgona. Darüber hinaus gehören einige sehr kleine und unbewohnte Inseln zum Archipel. Dörfer gibt es nur auf Capraia und Giglio. Die anderen Inseln sind weitestgehend unbewohnt. Diese Abgeschiedenheit und die Unberührtheit der Natur machen den besonderen Reiz dieser Inseln westlich des Festlandes der Toskana aus.

hafen, elba, toskana, italien
Blick über Porto Azzuro auf Elba

Wanderungen durch die Inseln führen den Besucher zu imposanten Felsformationen, faszinierenden Höhlen und menschenleeren Stränden. Auch für Taucher ist die Inselgruppe ein beliebtes Ziel. Zahlreiche Schwämme und Korallen ziehen Taucher aus aller Welt an. Durch die Abgelegenheit der Inseln hat sich dort eine einmalige Unterwasserlandschaft bewahren können.

Um die Inseln in ihrer Schönheit zu bewahren, gibt es einige Einschränkungen für die Besucher. Die Insel Montecristo, die aus der Erzählung „Der Graf von Monte Christo“ von Alexandre Dumas bekannt ist, beispielsweise wurde zum Naturschutzgebiet erklärt und darf nur mit einer Sondergenehmigung besucht werden. Die Insel Gorgona kann man nur einmal wöchentlich in kleinen Gruppen und mit Voranmeldung besuchen. Für die übrigen Inseln bestehen keine solchen Restriktionen.

Zu erreichen sind die Inseln nur per Fähre. Vom italienischen Festland aus bestehen Fährverbindungen von Livorno oder Porto Santo Stefano aus zu allen bewohnten Inseln des Archipels. Die übrigen Inseln sind dann von dort aus per Boot zu erreichen. Auch viele Kreuzfahrtschiffe auf Kreuzfahrt Italien machen auf den Inseln Halt. Auch touristische Unterkünfte sind vorwiegend in Capraia und Giglio zu finden. Hier gibt es ein ausreichendes Angebot an Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätzen. Auf der Insel Giannutri werden einfache Unterkünfte für Touristen geboten, auf den übrigen Inseln kann man nicht übernachten.