Livorno

Am Thyrrhenischen Meer gelegen befindet sich die toskanische Provinzhauptstadt Livorno, die über einen der größten Häfen Italiens verfügt. Mittelmeer Kreuzfahrten machen gerne Halt in Livorno. Die Stadt befindet sich südlich des Arno und somit etwa zwanzig Kilometer südwestlich von Pisa. Wiederum südlich der Stadt beginnt eine der felsigen Steilküsten der Toskana, die den einzigartigen Charme der Region widerspiegelt.

kirche, livorno, toskana, italien
Kathedrale in Livorno

Livorno wurde bereits unter den Römern als Militärsiedlung in der Nähe des heutigen Hafengebietes gegründet, geriet aber im Laufe der Jahrhunderte eher in Vergessenheit, bevor die Stadt unter dem heutigen Namen ab 1017 wieder erwähnt wurde - nun unter der Herrschaft der Seerepublik Pisa. Zunächst nur kleiner Fischerort und Schutzvorposten für den großen Pisaer Hafen, gewann Livorno im Laufe der Zeit immer mehr an Bedeutung, auch weil Pisas Hafen stetig versandete und unnutzbar wurde. Im Laufe der nächsten Jahrhunderte wechselten die Herrschaftsansprüche stetig und mit diesen wandelte sich auch die Stadt immer mehr, die jedoch weiterhin große maritime Bedeutung besaß, welche in der Ernennung zum Freihafen 1675 mündete.

Durch die lange, ereignisreiche Geschichte verfügt die Stadt über eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, die jedoch leider durch Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg geringer ausfallen, als in anderen Städten Italiens. Dennoch kann man auch heute noch die Stadtanlage, die unter den Medici errichtet wurde, gut erkennen und eine Vielzahl weiterer Bauten warten darauf besichtigt zu werden. Zu ihnen zählen definitiv das gesamte Stadtviertel Venezia Nuova, welches ab 1629 errichtet wurde und mit den alten Lagerhäusern und Kanälen tatsächlich an Venedig erinnert. Ebenso sehenswert sind die vielen sakralen Bauten, zu denen an erster Stelle der Duomo San Francesco di Assisi zählt, aber auch die Klosteranlage Santuario di Montenero. Auch die beiden Festungsanlagen Fortezza Vecchia und Fortezza Nuova sind gut erhalten geblieben und laden zu einem Blick in die - teilweise kriegerische - Vergangenheit der Stadt ein. Nicht verpassen sollte man die Terrazza Mascagni, bei der es sich um eine Meeresterasse an der Viala Italia handelt, die einen herrlichen Blick und eine wunderschöne Atmosphäre zu bieten hat.

Doch neben all den architektonischen Sehenswürdigkeiten hat Livorno auch viel Kultur zu bieten, so zum Beispiel in Form diverser Museen und großen, jährlichen Festen, die weit über die Stadtgrenzen hinaus berühmt und beliebt sind.