Mit dem Fahrrad durch die Toskana

fahrrad, toskana, italien
Mit dem Fahrrad die Toskana entdecken

Wer seine Ferien aktiv verbringen möchte, der kann einen Radurlaub in der Toskana buchen. Damit hat jeder die Möglichkeit, sich an der frischen Luft zu bewegen (teilweise eine tolle Abwechslung zum reinen Strand- und Badeurlaub), die herrliche Landschaft kann erkundet werden und darüber hinaus ist es leichter, den Kontakt zu Einheimischen herzustellen.

Sie haben dabei die Wahl, ob die Radreisen in der Toskana von einem festen Basispunkt aus starten möchten oder ob Sie lieber Tag für Tag ein Stück weiter radeln möchten. Denn es gibt die Variante, dass Sie sich ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung mieten und von dort aus die täglichen Touren starten. Dann sollte der Radurlaub in der Toskana aber so geplant werden, dass der Basisort gut gewählt ist und relativ zentral in den zu besichtigenden Gegenden liegt. Bei der anderen Variante ist es empfehlenswert, schon einige Zeit vorher die Unterkünfte zu buchen. Dann erfordern die Radferien in der Toskana einiges an Vorbereitung, denn die zu fahrenden Strecken wollen genau geplant werden, damit auch die jeweilige Unterkunft ausgesucht und gebucht werden kann. Spezielle Fahrrad GPS Geräte können bei Streckenplanung vor Ort und daheim sehr nützlich sein. überfordern Sie sich dabei nicht und planen Sie die Strecken entsprechend der eigenen Konstitution.

Sie benötigen noch Anregungen für den Radurlaub in der Toskana? Bitte schön, hier sind einige ausgewählte Strecken, die es sich durchaus zu befahren lohnt. Starten Sie zum Beispiel in Prategiano, fahren dann nach Gerfalco, von dort aus nach Travale und dann wieder zurück nach Prategiano. Bei dieser Rundstrecke, die etwa 22 Kilometer lang ist, müssen insgesamt 650 Höhenmeter überwunden werden. Vom genannten Ausgangsort aus können Sie aber auch nach Prata und Montieri fahren, diese Strecke ist etwas länger und Sie müssen dabei 700 Höhenmeter überwinden. Sie werden für die Anstrengungen durch traumhafte Aussichten auf die Küste der Maremma belohnt.

Für die Radferien in der Toskana kommt auch die Strecke Montieri nach Chiusdino, von dort aus nach Rosia und Siena bis nach Monteriggoni, Radicondoli und wieder zurück nach Montieri in Frage. Diese Strecke ist ungefähr 110 Kilometer lang und ist vor allem für Radler mit dem Rennrad gedacht. Sie müssen hier einiges an Kondition mitbringen und sollten sich einen ganzen Tag dafür einplanen.

Egal welche Route Sie mit dem Fahrrad wählen, auf alle Fälle sollten Sie nicht auf die nowendige Sicherheitsausrüstung wie Fahrradhelm und Handschuhe verzichten. Wenn Sie noch passendes Fahrradzubehör oder Fahrradteile benötigen finden Sie im Internet ein grofles Angebot. Wenn Sie für den Radurlaub in der Toskana ihr Fahrradzubehör online kaufen möchten, können Sie diese z.B. bei Toms Bike Corner, Profirad und vielen anderen Fahrrad Online Shops kaufen.

Ein Urlaub mit dem Rad in der Toskana kann auch mit der ganzen Familie stattfinden, dann müssen die Touren entsprechend geplant werden. Hierfür bietet sich die Variante mit dem Ferienhaus an, die bereits oben beschrieben wurde. Die Kinder haben damit einen Rückzugspunkt. Für die Touren selbst können sie entweder selbst auf den Drahtesel steigen oder in einem Hänger mitfahren und natürlich auch im Sitz auf dem Rad der Eltern.