Wandern in der Toskana

Wer seine Walkingrunden durch den Stadtpark oder die Strassen der Großstadt machen muss, der wünscht einen Urlaubsort der viel Abwechslung beim Laufen bieten kann. Wandern durch schönste Natur, wo kann man sich diesen Wunschtraum besser erfüllen als in der Toskana. Mit einem Ferienhaus Toskana hat man den idealen Ausgangspunkt für schöne Wanderungen und hier findet der Urlauber viele interessante Wanderstrecken.

Von Florenz nach Siena wandert der Urlauber durch schönste Natur, vorbei an Olivenhainen, Weinbergen und Wäldern lernt der Wanderer die Toskana von ihrer schönsten Seite kennen. Am Abend kann man in einem Hotel in Italien den Tag an sich vorüberziehn lassen und sich mit den besten Gaumenfreuden dieser Region verwöhnen lassen. Wenn im Frühjahr hier die Blumen sprießen zeigt sich die bunte Pracht der Toskana in ganzer Fülle und diese Zeit eignet sich auch vorzüglich fürs Wandern, da jetzt noch nicht das besonders heiße Wetter begonnen hat. So kann der Urlauber aber auch im Herbst wieder bei moderaten Temperaturen durch die Toskana wandern und wer jetzt ein Ferienhaus Toskana gebucht hat, der kann den Herbst in voller Farbenpracht erleben.

Neben der Wanderstrecke von Florenz nach Siena gibt es auch schöne Wanderstrecken von Siena nach Pitigliano oder von Siena nach Montepulciano. Mit einem Hotel in Italien kann man die Toskana aber auch auf dem Franziskusweg kennenlernen und auf den Spuren des berühmten Franz von Assisi von Florenz aus die Toskana durchqueren und wer den Weg noch weitergehen will, der kann schließlich bis Rom und zum Vatikan wandern. In der Toskana kann der Wanderweg durch schöne Landschaften gehen, aber auch das Bergwandern ist hier möglich. So hat der toskanisch-emilianische Apennin eine Höhe von 2000 Metern und auch der Pratomagno sowie der Amiata können Ziel schöner Bergwanderungen sein. Ob Berge, Täler oder Städte, wer die Toskana bereist, der wird auf seinen Fußmärschen eine ganz besondere Region Italiens kennenlernen.